© Ina und Joachim Krüger, Keel, Achill Island
Keem Beach Keem Beach ist das Juwel der Insel. Schon die Anfahrt mit spektakulärem Blick über den Strand mit seinem türkisfarbenen Wasser, auf Clare Island  und  die Clew Bay ist atemberaubend. Die, nach Keem führende Straße gehört den Schafen, die sich von Autos nicht aus der Ruhe bringen lassen. Der, in einer Bucht geschützt liegende Sandstrand ist etwa 500 m lang und wird von Klippen begrenzt. Wassersportgeräte können problemlos zum Strand transportiert werden. Hier kann man Baden, Kajak fahren, schnorcheln und tauchen. Strandleben findet vorwiegend bei Ebbe statt, da vom Strand bei Flut nicht viel zu sehen ist. Keem Beach wird  von zwei Flüsschen zerschnitten, man kann sie über Steine blanacierend überwinden. Die Bucht wird ab und zu von Delfinen besucht. Da dort mehrere Kegelrobben leben, hat man gute Chance, die neugierig hervor gestreckten Köpfe hinter der Brandung zu entdecken. In den Monaten April bis August durchqueren basking sharks, Riesenhaie, die Bucht. In der Hauptsaison ist ein Toilettenhaus geöffnet und es gibt Essstände auf einem der Parkplätze. In der Badesaison wachen hier Rettungsschwimmer. Am life-guard-Häuschen sind dann die Gezeitenpläne und die Wassertemperatur ausgehängt.
weiter weiter zurück zurück